Kung-Fu

 

 

      

Hier geht es zur Homepage unserer Kung-Fu-Gruppe.

Neu beim 1. FC Eschenau 1927 eV

Kung Fu Training ab 14 Jahren

Kung Fu ist der Oberbegriff für chinesische Kampfkünste. Insgesamt zählt man 700 verschiedene Arten des Kung Fu, man spricht hier von Stilen. Unterteilt werden die Stile in nördliche und südliche Schulen, wobei der „Gelbe Fluss“ als Trennlinie angesehen wird. Eine weitere Unterteilung wurde in der Ausführung getroffen. So gibt es weiche oder innere Stile wie Taiji, Bagua, Wudang Pai und viele mehr. Diese werden in der Regel langsam mit sehr weichen, fließenden und runden Bewegungen ausgeführt. Die andere Gruppe sind die harten oder äußeren Stile. Diese zeichnen sich durch schnelle, kraftvolle Bewegungen aus. Bekanntester Vertreter dürfte das Shaolin Kung Fu aus dem Tempel in Henan und das Wing Chun sein.

In Eschenau bietet Michael Kocher einen in China und Hongkong sehr populären Stil an. Das südliche Chow Gar Tung Kong Hakka Praying Mantis Kung Fu. Dieser Kung Fu Stil wurde von den Hakka-Chinesen entwickelt, welche am Tung Kong Fluss siedelten. Die Hakka-Bevölkerung stellt im Süden Chinas eine Minderheit dar und so ist es nicht verwunderlich, dass dieser Stil erst 1950 an Nicht-Hakka-Chinesen unterrichtet wurde. Seit 1975 wurden durch Meister Ip Shui erstmals Nicht-Chinesen unterrichtet. Das Chow Gar zeichnet sich durch direkte und schnelle Bewegungen aus. Auf akrobatische Elemente, wie diese häufig im Fernsehen zu sehen sind, wird gänzlich verzichtet. Dadurch eignet sich dieser Kung Fu Stil für jeden, egal ob jung oder alt, dick oder dünn, Frau oder Mann. Dieser Stil ist einfach zu lernen, aber auch schwierig zu meistern. Es wird sehr viel Wert auf die Entwicklung des Chi gelegt, die Ausbildung der inneren Kraft. Geschult wird dies durch viele Partnerübungen und isometrische Kraftübungen. Im Kung Fu geht es in erster Linie um die Ausbildung von Körper und Geist. Zwar ist dieser Stil aufgrund seiner Einfachheit hervorragend zur Selbstverteidigung geeignet, das steht aber nicht im Vordergrund.

Zusätzlich wird auch der Umgang mit traditionellen Waffen unterrichtet, wie zum Beispiel Stock, Doppelmesser, Eiserne Gabeln, Schwert und andere.

Der Trainer Michael Kocher lernt seit 1986 traditionelles Kung Fu. Seit 2007 besucht er regelmäßig Hongkong und trainiert dort und lässt sich weiter ausbilden.

Wir würden uns über ein reges Interesse sehr freuen.

Trainingszeiten

Montag               20.00 Uhr – bis 21.30 Uhr (Achtung: Coronabedingt im Moment nur 60 Minuten)

Samstag              Seminare mit Themenschwerpunkten (z.B. Waffen) nach Ankündigung

Trainingsort:      Vereinsheim des 1. FC Eschenau 1927 eV

Mitbringen:        Handtuch, was zu trinken, leichte Turnschuhe und Jogginghose oä.